Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

Mediathek - Themen:

sehens- & erlebenswertes

Zwischen Schorte und Schopse

Ein Schaubergwerk zeigt die Flußspatgewinnung im Thüringer Wald

Datum: 29.08.2021
Rubrik: sehenswertes

Im Schortetalwird bei Langewiesen wird seit Jahrhunderten Flußspat unter Tage abgebaut. Zwar sind die Gruben seit nahezu 30 Jahren geschlossen, aber die gestiegenen Weltmarktpreise lassen eine Wiederaufnahme des Abbaus wahrscheinlicher werden. Geöffnet sind die Stollen aber seit geraumer Zeit schon für Besucher, die das Bergwerk sogar mit der Stollenbahn erkunden dürfen.

Weitere Beiträge aus dieser Rubrik

11.09.2021

Zum Elias-Theater

Der Hüttenrundgang in der Lauschaer Farbglashütte ist neu gestaltet und um eine weiteren Attraktion... [zum Beitrag]

27.08.2021

Den Zinseln auf der Spur

Wie die Sage von den geheimnisumwitterten Zinselmännchen entstanden ist, vermag heute keiner mehr so recht... [zum Beitrag]

20.08.2021

Verkappte Schotten

Beste Rahmenbedingungen bieten den sieben Mannschaften inklusive eines reinen Frauenteams beste... [zum Beitrag]

12.08.2021

Bewahrte Geschichte

Synagoge, Schule, Friedhof, Mikwe - all diese Zeugnisse jüdischen Lebens finden sich noch heute in der... [zum Beitrag]

25.07.2021

Dem Mangan auf der Spur

Jahrhundertelang ist auch im Thüringer Wald dem Eisen und anderen Erzen nachgegraben worden. Bis die... [zum Beitrag]

14.07.2021

Von gemächlich bis sportlich

Gute Laune in bester Gesellschaft verspricht eine neue Idee der Schmalkalder Tourist-Info. Denn wer ist... [zum Beitrag]

05.06.2021

Not macht erfinderisch

Der kleine Ort Döhlau, war schon immer etwas abgelegen. So abgelegen, dass vor mehr als hundert Jahren,... [zum Beitrag]

31.12.2020

2020 Erlebenswertes

Bedingt durch die vielen Einschränkungen, die Kultur und Veranstaltungen im Jahr 2020 nur auf Sparflamme... [zum Beitrag]